CES: Panasonic stellt sein Toughpad FZ-G1 vor

Eigentlich steht CES bekanntlich für „Consumer Electronic Show“ und daher würde ich dort in erster Linie Geräte für die privaten Nutzer erwarten. Diese Erwartung hat Panasonic enttäuscht und in Las Vegas das Toughpad FZ-G1 für den Einsatz in rauen Umgebungen vorgestellt.

Das Windows 8-Gerät ist mit einem 10 Zoll-Display ausgerüstet, das eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixel aufweist. Angetrieben wird es mit einem 1,9 GHz Intel Ivy Bridge Prozessor und ist mit einer 128 GB SSD und 8 GB Arbeitsspeicher ausgerüstet. Die Kamera auf der Vorderseite löst mit 1,3 Megapixel auf, die Kamera auf der Rückseite mit 13 Megapixeln. Mit seinem 5720 mAh-Akku soll eine Laufzeit von bis zu acht Stunden möglich sein. Kosten soll das Gerät, das im Mai auf den Markt kommen soll, etwa 2900 Dollar. Hier die Daten auf einen Blick:

•10-Zoll Touchscreen-Display mit Full-HD Auflösung von 1920 x 1200 Pixel
•Windows 8 Pro Betriebssystem
•1.9GHz Intel Ivy Bridge Core i5-3437U vPro Prozessor
•128GB SSD (Maximal 256GB SSD)
•Bis zu 8GB Arbeitsspeicher
•Bluetooth 4.0, WLAN 802.11a/b/g/n
•Optional: LTE/3G
•Gehäuse nach MIL-STD 810G geschützt
•Akkulaufzeit bis zu acht Stunden
•Optional: MicroSD-Kartenslot

Auf YouTube hat Panasonic noch ein kurzes Video zum neuen Toughpad veröffentlicht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.