Office für Windows RT wird wohl stark abgespeckt erscheinen

Nach einem Bericht von theverge.com plant Microsoft, verschiedene Features aus der kommenden Office 2013 RT Edition zu streichen, angeblich, um Office 2013 für die Plattform Windows RT zu optimieren. Unter Berufung auf nicht genannte Quellen, die mit Microsofts Plänen vertraut sein sollen, wurden neben einer „geringen Anzahl“ von Funktionalitäten vor Allem die Unterstützung von Makros, von VBA und Add-Ins von Drittherstellern gestrichen. Weitere Details sind noch nicht bekannt.

Außerdem soll in der ersten Version von Windows RT auch noch nicht die endgültige Version von Office enthalten sein, sondern eine Preview. Das Onlinemagazin geht davon aus, dass diese im Laufe des Jahres 2013 auf die endgültige Version upgedatet werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.