Ein Eindruck von der CeBIT

Ich sitze hier auf der CeBIT in Halle 23. Ein Großteil der Halle wird von Intel und seinen Partnern belegt. Für Consumer ist dies vermutlich die interessanteste Halle auf dem gesamten Messegelände. Dementsprechend sind auch die Stimmung und die Lautstärke. Hier mal ein kurzer Eindruck: Lärm in der Intel-Halle. Die Stimmung ist überwätigend, nicht zuletzt wegen der Gamer, die hier gegeneinander antreten.

Aber hier ist nicht nur Fete, sondern Intel stellt gemeinsam mit seinen Partnern viele coole Ultrabooks aus. Die Gehäuse dieser Geräte haben wirklich Charme, sie könnten durchaus aus den Werkstätten eines Unternehmens stammen, das mit angebissenem Obst handelt. Aber auch unter der Haube haben die Geräte wirklich etwas zu bieten. Ich will hier nicht die einzelnen Geräte beschreiben, sondern beschränke mich darauf, einfach die Kurzbeschreibung aus Wikipedia zu übernehmen: Als Ultrabook bezeichnet man besonders kleine und leichte Notebooks, die eine hohe Akkulaufzeit, eine akzeptable Leistung und Tablet-Computer-ähnliche Fähigkeiten, wie zum Beispiel schnelles Aufwecken aus dem Standby besitzen. Die Bezeichnung Ultrabook ist ein eingetragenes Warenzeichen von Intel. Intel erwartet für das Ende des Jahres 2012 einen Marktanteil von 40 % des Laptop-Marktes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.