HP plant Tablet PC unter Windows

Es ist erst wenige Wochen her, als HPs Chef Leo Apotheker nach nur 46 Verkaufstagen das Aus für das HP Touchpad verkündete. Jetzt rudert Todd Bradley, Vize-Präsident der Personal Systems Group bei HP, in einem Interview mit dem Wall Street Journal zurück. Er erläuterte, dass HP plane, neue Tablet PCs und Tablets zu entwickeln. Allerdings werden diese nicht mit HPs eigenem Betriebssystem WebOS ausgestattet sein, sondern mit Windows und Android.

Nachdem HP mit dem HP Slate 500 bereits einen Tablet PC unter Windows auf den Markt gebracht hatte, könnte beim Beobachter jetzt der Eindruck entstehen, dass HP zukünftig verstärkt im Tablet-Markt mitspielen möchte – sowohl unter Windows für den Business-Bereich als auch mit Android bei den Privatanwendern. Bis dahin steht dem Unternehmen aber noch eine Menge Arbeit ins Haus – während das Angebot bei den Tablet PCs unter Windows derzeit recht übersichtlich ist, sieht sich HP auf dem Android-Markt einer großen Konkurrenz gegenüber. Wie die Company sich gegenüber dieser Konkurrenz abheben will, um auch hier ein Bein auf den Boden zu bekommen, bleibt abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.