Microsoft baut seine Unterhaltungssparte um

Wie das Handelsblatt berichtet, verlassen zwei führende Manager Microsoft.

Robbie Bach, der Chef der Unterhaltungssparte, geht nach 22 Jahren im Konzern in den Ruhestand. J. Allard, Chief Experience Officer, wird das Unternehmen verlassen, Microsoft aber weiter als Berater zur Verfügung stehen. Er war nicht nur für die Gestaltung der Xbox verantwortlich, sondern er war in der Entertainment & Devices Division auch für für die Entwicklung von Windows Mobile sowie für das Projekt Zune zuständig.

Microsoft nutzt das Ausscheiden der beiden Manager, um die Unterhaltungssparte neu zu organisieren. Die freiwerdenden Positionen werden nicht neu besitzt. Stattdessen berichten Bachs bisherige Stellvertreter Andy Lees und Don Mattrick zukünftig direkt an Steve Ballmer. Andy Lee ist auch der neue Chef des ehemaligen Geschäftsführers von Microsoft Deutschland Achim Berg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.