CeBIT: Microsoft zeigt das digitale Klassenzimmer

Ein zentrales Thema auf dem Microsoft-Stand auf der CeBIT wird das digitale Klassenzimmer sein. Gesehen habe ich es selbstverständlich auch noch nicht, aber zumindest habe ich eine Pressemitteilung gefunden, die ich Ihnen hier vorstellen möchte:

Tafel und Kreide bekommen Verstärkung: Immer mehr Schulen setzen im Unterricht auf intelligente Whiteboards und Computer. Vom 2. bis 6. März zeigt Microsoft auf der CeBIT 2010 in einem modernen Klassenzimmer, welches Potenzial innovative Technologien für Schulen bieten – und wie groß der Bedarf an neuen Anwendungen ist.

In der Schule lernen Kinder und Jugendliche für ihr späteres Leben. Das ist in der Informationsgesellschaft nicht mehr ohne Computer und Internet denkbar. Im Jahr 2014 wird laut einer IDC-Studie in neun von zehn Jobs Computerwissen gefragt sein. Eine moderne Gesellschaft braucht moderne Bildung: Schulunterricht muss Schritt halten mit diesen Entwicklungen. Microsoft zeigt, wie IT im Klassenzimmer das Lernen erleichtert, Austausch, Kreativität und Talente fördert, sowie die Sachkenntnis und Medienkompetenz stärkt.

Unterricht auf der CeBIT: Schüler lernen mit IT

Während der fünf Messetage können sich die Besucher ein Bild machen von den IT-Lösungen für Schulen: Mehr als 500 Schüler verlegen ihren Unterricht ins Microsoft-Klassenzimmer und erarbeiten sich neues Wissen mit IT. Zum Einsatz kommen die multimediale Plattform Live@EDU, Netbooks, Surface-Tische und Multitouch Whiteboards.

Sechstklässler der Europaschule Berlin bereiten sich mit dem zweisprachigen Projekt „Weltenbummler“ auf ihren Schüleraustausch in Spanien vor.

Auch sichere Mediennutzung steht auf dem Stundenplan: Kinder der Stufen 5 und 6 beschäftigen sich mit dem Schutz der Privatsphäre und erlernen den verantwortungsvollen Umgang mit Internet und Messenger.

Zu „Sternenstürmern“ werden Schüler der 7. und 8. Klasse: Sie gehen mit dem „World Wide Telescope“ auf Entdeckungstour am Nachthimmel.

Microsoft zeigt auf der CeBIT nicht nur die Möglichkeiten neuer Technologien auf, sondern skizziert auch den Bedarf an IT im Unterricht. Das Unternehmen stellt die Ergebnisse einer Umfrage unter Schülern, Eltern und Lehrern vor und präsentiert ihre Wünsche für modernen Unterricht auf einer überdimensionalen Tag Cloud im Klassenzimmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.