Tipps und Tricks zu Windows 7 – Schützen Sie Ihre Suchvorgänge vor fremden Augen

Für diesen Tipp benötigen Sie den Editor für lokale Gruppenrichtlinien, der nur in Windows 7 Professional oder höher enthalten ist. Wenn Sie mit Windows 7 Home Premium, Starter oder Home Basic arbeiten, funktioniert der Tipp nicht.

Wenn Sie Ihren PC mit dem Windows Explorer durchsuchen, werden Ihnen die letzten Suchvorgänge angezeigt, die Sie ausgeführt haben. Wenn Sie Ihren PC mit anderen Personen teilen, wollen Sie eventuell nicht, dass diese sehen können, nach was Sie gesucht haben. Auch an diesen Fall hat Microsoft gedacht und die Möglichkeit eingebaut, die Anzeige der letzten Suchvorgänge abzuschalten. Dafür sind die folgenden Schritte erforderlich:

  1. Melden Sie sich als Administrator an.
  2. In der Suchbox des Startmenüs geben Sie GPEDIT.MSC ein und betätigen Sie die Eingabetaste, um den Editor für lokale Gruppenrichtlinien aufzurufen.
  3. Wechseln Sie zu Benutzerkonfiguration –> Adminstrative Vorlagen –> Windows-Komponenten –> Windows Explorer.
  4. Wechseln Sie zum Tab Standard.
  5. Tippen Sie in der Liste im rechten Fenster doppelt auf den Eintrag „Anzeige der letzten Sucheinträge im Windows-Explorer-Suchfeld deaktivieren“ (ja, da hat Microsoft den Windows Explorer einmal mit einem Bindestrich versehen).
  6. Tippen Sie auf den Radiobutton „Aktiviert“. Diese Bezeichnung ist etwas verwirrend, aber Sie aktivieren die Deaktivierung der Anzeige der letzten Suchvorgänge. Die Usability lässt grüßen.
  7. Tippen Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK und schließen Sie den Editor für lokale Gruppenrichtlinien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.