Fujitsu-Siemens stellt das Lifebook T1010 vor

Mit dem Lifebook T1010 stellt Fujitsu-Siemens mal wieder ein neues Notebook vor, dessen Display sich in den Slatemodus drehen lässt. Das berührungsempfindliche Display hat eine maximale Auflösung von 1280×800 Pixel und lässt sich wahlweise mit den Fingern wie auch mit dem Stift bedienen.

Das mit ein oder zwei Gigabyte DDR 3 RAM ausgestattete Gerät wird wahlweise durch einen Intel Centrino M585 mit 2,16 GHz oder einem Intel Core 2 Duo P8400 Prozessor mit 2,26 GHz angetrieben. Die Festplatten sind zwischen 120 und 320 GByte groß. Beim Betriebssystem kann der Käufer zwischen Windows XP Tablet PC Edition 2005, Windows Vista Business und Windows Vista Home Premium wählen.

Mit einem Gewicht von immerhin 2,3 kg ist der Rechner für den Betrieb im Laufen nur bedingt geeignet, da bei diesem Gewicht der Arm doch recht schnell lahm wird.

Nach meiner Meinung wäre es sinnvoller gewesen, das Mainboard hinter dem Display zu platzieren und die Tastatur abnehmbar anzubringen. So ließen sich bestimmt 700 g Gewicht einsparen und das Gerät wäre für mobile Aufgaben besser geeignet, beispielsweise bei einer Inventur, bei der der Anwender ständig seinen Standort wechselt. In der jetzigen Ausstattung ist die Tablet PC-Funktionalität aufgrund des Gewichts eher für handschriftliche Notizen geeignet, bei denen der Anwender an einem Tisch sitzt. Dieses Manko haben aber alle Notebooks mit zusätzlicher Tablet PC-Ausstattung.

Das Lifebook T1010 ist ab etwa 1.200 Euro erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.