Neuer Service hilft, verloren gegangene Tablet PCs aufzufinden

Schätzungen zufolge gehen jede Woche allein auf Flughäfen weltweit 12.000 Laptops, Tablet PCs und ähnliche Geräte verloren bzw. sie werden gestohlen. Ich denke, die meisten Eigentümer würden ihre Rechner gerne zurückhaben. Forscher der University of Washington und der University of California in San Diego haben jetzt einen Service entwickelt, der die Chancen, das Gerät wieder an seine Eigentümer zurückzuführen, verbessert.

Adeona, benannt nach einer römischen Gottheit, die Kinder wieder zu ihren Eltern zurückführt, ist Open Source und kostenfrei. Wie funktioniert der Dienst?

Der Anwender lädt eine kostenfrei Clientsoftware auf seinen Tablet PC oder Laptop. Diese Software sendet anschließend in unregelmäßigen Abständen verschlüsselte Datenpakete an einen Server, sobald der Tablet PC mit dem Internet verbunden ist. Geht der Tablet PC verloren, lädt sich der Anwender ein anderes Programm herunter, meldet sich an und kann diese Informationen vom Server lesen und auf diese Weise erfahren, wo sich sein mobiler Rechner zuletzt im Internet angemeldet hat.

Die im Laufe des letzten Jahres entwickelte und jetzt gelauchte Software ist für Windows und den Mac erhältlich. Die Version für den Mac ist außerdem in der Lage, mit Hilfe der Webcam ein Bild des Bedieners des gestohlenen PCs aufzunehmen und an den Server zu übermitteln, so dass der Besitzer der Polizei nicht nur den letzten Standort seines Rechners, sondern auch ein Bild des Diebes bzw. Hehlers übergeben kann.

Als nächsten Schritt planen die Forscher, die Möglichkeit zu implementieren, auch Befehle an den Laptop zu senden, um beispielsweise sensible Daten zu löschen. Außerdem wird nach Möglichkeiten gesucht, den Dienst auch für andere Geräte wie PDAs oder das iPhone anzubieten.

Weitere Informationen zu Adeona finden Sie (in englischer Sprache) unter http://adeona.cs.washington.edu/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.