Die Tablet PC Hardware Guidelines

Microsoft hat recht genau beschrieben, welche Voraussetzungen erfüllen müssen. Sie sind in erster Linie für Hardwarehersteller gedacht. Manchmal ist es aber hilfreich, diese Guidelines zu kennen, wenn es darum geht, das Verhalten des Tablet PC zu verstehen und Anwendungen für den Tablet PC zu entwerfen. Die Richtlinien stellen einen Kompromiss dar zwischen dem Erreichen einer möglichst guten Experience der Endanwender und einer möglichst großen Flexibilität für Hardwarehersteller.

Bitte beachten Sie: die Richtlinien, die Microsoft aufgestellt hat, sind noch erheblich umfangreicher. Ich habe hier nur die wichtigsten Richtlinien extrahiert. Außerdem ist es möglich, dass sich die Richtlinien ändern. Im Zweifelsfall informieren Sie sich auf der Microsoft-Website über die vollständigen aktuellen Richtlinien.

Anforderungen an den Digitizer:

  • Der Digitizer muss an jeder Stelle des Anzeigebereichs des Displays die X- und Y-Position des Stylus exakt angeben, wenn sich die Spitze des maximal 5 mm über der Schreiboberfläche befindet. Ein physikalischer Kontakt ist für die Feststellung der Position des Stylus nicht erforderlich.
  • Wenn der Digitizer aktiv ist, muss er mindestens 100 x pro Sekunde die Stiftposition melden, sowie die Information, ob der Stylus aufgesetzt ist oder nicht. Ist der Digitizer nicht aktiv, kann diese Rate verringert werden, um Strom zu sparen. Sobald der Stift Kontakt zur Monitoroberfläche erhält, muss die Samplerate von 100 x je Sekunde wieder erreicht werden. Microsoft empfiehlt eine Rate von 133 Meldungen je Sekunde.
  • Die Auflösung des Digitizers muss mindestens fünf mal so hoch sein wie die Auflösung der Anzeige der LCDs, mindestens aber 600 DPI. Obwohl eine niedrigere Digitizerauflösung möglich ist, empfiehlt Microsoft eine Auflösung von 1.000 DPI.
  • Die Cursorposition darf innerhalb der gesamten aktiven Oberfläche maximal drei Millimeter von dem Punkt entfernt sein, an dem der Stylus auf die Oberfläche aufgesetzt wird.

Anforderungen an die Powerstati

  • Aus dem Ruhezustand muss der Tablet PC verlässlich in weniger als fünf Sekunden in einen gebrauchsfähigen Zustand hochfahren. Innerhalb dieser Zeitspanne müssen das Bios und der Rechner initialisiert und laufende Anwendungen in den vor dem Ruhezustand vorhandenen Zustand gebracht werden. Die Zeit wird mit der Software BootVis.exe gemessen, das Microsoft als Download bereitstellt. Als normaler Anwender oder Entwickler werden Sie dieses Programm aber nie benötigen.
  • Mit einer vollständig geladenen Batterie muss der Tablet PC den Ruhezustand mindestens 72 Stunden gehalten werden, ohne dass das Gerät an eine externe Stromversorgung angeschlossen wird.
  • Microsoft empfiehlt dringend ein automatisches Ausschalten aus dem Ruhezustand heraus, wenn der Akku fast entladen ist, um einen Datenverlust zu vermeiden.

Anforderungen an die Anzeigemodi

  • Es muss möglich sein, die Anzeigerichtung des Tablet PCs von Hoch- in Querformat und zurück umzuschalten, ohne dass dafür ein Neustart des Rechners erforderlich ist.

Anforderungen an das Verbinden mit der und das Trennen von der Dockingstation

  • Unterstützt der Tablet PC eine Dockingstation, muss es möglich sein, ihn aus der Dockingstation zu entfernen, ohne dass dafür eine Vorbereitung erforderlich ist und ohne dass dadurch Systemstabilitäten auftreten. Alle Geräte, die in die Dockingstation eingebaut oder die mit ihr verbunden sind, müssen das Entfernen des Tablet PC bemerken und sie müssen korrekt funktionieren, wenn der Tablet PC wieder mit der Dockingstation verbunden wird.

CTRL+ALT+DEL oder entsprechende Funktionalität:

  • Ein Tablet PC, an den keine Tastatur angeschlossen ist, muss über einen Hardwaremechanismus verfügen, der der Tastaturkombination Strg+Alt+Entf entspricht.

Ein Gedanke zu „Die Tablet PC Hardware Guidelines

  1. Pingback: 21 fehlgeschlagene Technologien - der Tablet PC ist dabei | TabletPcBlog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.