Zum ersten Mal: ein Tablet PC für unter 1000 Euro

HP hat mit dem Pavilion tx2000 zum ersten Mal einen Tablet PC auf den Markt gebracht, der mit EUR 999,00 die Preisgrenze von 1000 Euro durchbricht.

Ausgestattet ist der mit 12,1 Zoll Bildschirmdiagonale recht kleine Tablet PC mit 2048 Megabyte RAM (aufrüstbar bis 4096 MB), einer 250 GB großen SATA Festplatte sowie einem DVD-Brenner und einer Fernbedienung. Als Betriebssystem ist Windows Vista Home Premium installiert. Außerdem wird ein zweiter Akku mitgeliefert. Positv ist, dass das Betriebssytem, die Treiber und die mitgelieferten Programme getrennt voneinander wiederhergestellt werden können, was sowohl den Datenmüll nach einer Neuinstallation als auch das Upgrade zu einer höheren Vista-Edition vereinfacht. Ein kleiner Nachteil ist, dass der tx2000 in Europa ohne Fingerprintleser ausgeliefert wird (in den USA gehört er zur Standardausstattung). Außerdem ist er mit fast zwei Kilogramm relativ schwer.

Erste Anwenderberichte sind durchweg begeistert, lediglich die Wärmeentwicklung des AMD-Prozessors sowie die ungleichmäßige Abführung der Wäre sorgen für etwas Verstimmung.

Mit diesem Gerät nähert sich der Tablet PC an die Preiskategorie der Notebooks an. Wenn diese Entwicklung anhält dürfte dem Siegeszug der Tablet PCs nicht mehr allzu viel im Wege stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.